Career Starter: Empower your career.

Im 3. Teil unserer Blogartikelreihe stellen wir Euch mit „Empower your career. Nutze Deine Chance!“ einen weiteren Baustein unseres Karrierecoachings Career Starter vor. Ziel des dritten Bausteines ist es, die gewonnenen Erkenntnisse aus Baustein 1 „Know yourself. Beginne mit Dir selbst!“ und Baustein 2 „Activate your resources. Aktiviere die Stärke in Dir!“ zusammenzufassen und konkrete Ausbildungs- und/oder Studiengänge sowie Berufsvorschläge herauszuarbeiten.

Viel zu viele Optionen und irgendwie ist nie das Richtige dabei?
Vor dieser Problematik stehen sowohl Berufsanfänger*innen als auch Berufserfahrene, die ihren Job wechseln möchten. Auch die sich immer schneller wandelnde Berufswelt bildet für viele weitere Herausforderungen. Denn: Angesichts der fortschreitendenden technologischen Entwicklung ändern sich Berufsbilder und Anforderungen an die Beschäftigten von heute und morgen in einem erheblichen Maße. Ein Verlass auf etablierte Werdegänge, die Orientierung und Sicherheit schaffen können, kann deshalb tückisch sein. Ein vorausschauender und eigenverantwortlicher Umgang mit der beruflichen Zukunft und der Prüfung aller Rahmenparameter ist daher unerlässlich. Dazu gehört vor allem auch, die eigenen Potentiale und Interessen zu kennen, um diese bestmöglich auszuschöpfen und dadurch zukünftige berufliche Entscheidungen bewusst und systematisch treffen zu können. Die Potentialanalyse des Career Starter Days ist eine Lösung, die Orientierung schafft.

Durch den ersten Baustein „Know yourself. Beginne mit Dir selbst!“ findet zunächst eine Kompetenzfeststellung statt, während der zweite Baustein „Activate your resources. Aktiviere die Stärke in Dir!“ Aufschluss über die psychischen und physischen Ressourcen des Coachees gibt. Abschließend erfolgt im dritten Baustein „Empower your career. Nutze Deine Chance!“ eine Zusammenfassung aller Einzelergebnisse zu einem Gesamtbild. Das Gesamtbild der Potentialanalyse wird zu guter Letzt mit unterschiedlichen Profilen von Ausbildungen, Studiengängen oder Stellen abgeglichen, um so den perfekten Fit zwischen Person und Arbeitsmarkt zu generieren.

Innerhalb der Potentialanalyse wird ein Persönlichkeitsprofil des Coachees erstellt. Dieses Profil über sich selbst schafft nicht nur Klarheit bei der Suche nach der geeigneten beruflichen Zukunft, sondern kann auch auf andere Entscheidungen im Leben angewendet werden und hilfreich sein. Denn im Persönlichkeitsprofil werden sogenannte trait-Variablen erhoben, die die Eigenschaften einer Person bzw. ihre Persönlichkeitsmerkmale oder Charakterzüge abbilden. Dazu zählen alle Merkmale des Erlebens und Verhaltens, in denen sich Personen zeitlich stabil voneinander unterscheiden*1. Zu den Eigenschaften gehören beispielsweise Charakter, Temperament, Fähigkeiten, Kompetenzen, Interessen, Einstellungen und Werte*1. Beispiele für Persönlichkeitsmerkmale sind die Beharrlichkeit, die Gewissenhaftigkeit oder die Offenheit einer Person für neue Erfahrungen. Während der Erstellung des Persönlichkeitsprofiles werden die Eigenschaften aufgrund von Selbstbericht durch den Coachee und Fremdbericht durch den objektiven Coach erhoben. Zudem werden die individuellen diagnostischen Werte in Beziehung zu einer Referenzgruppe (bspw. der gleichen Altersgruppe oder des gleichen Geschlechtes) gesetzt, sodass die Ergebnisse insgesamt eine sehr hohe Aussagekraft besitzen.
Ein Persönlichkeitsprofil im Rahmen der Potentialanalyse schafft demzufolge einen hohen Mehrwert für sich selbst bietet eine fundierte Grundlage bei der Findung des beruflichen Weges.

Zusammengefasst bestehen die Vorteile des Persönlichkeitsprofils darin, sich zum einen umfassend selbst kennen zu lernen und besser zu verstehen und dies für sich nutzen zu können. Zum anderen kann das Persönlichkeitsprofil für die Wahl einer geeigneten Ausbildungsstelle, einem geeigneten Studiengang oder der Wahl einer passenden Stelle herangezogen werden. Weiterhin ermöglicht es auch bei künftigen Jobwechseln einen Abgleich zwischen dem Persönlichkeitsprofil und den Anforderungen an den möglichen Berufswunsch. Die Investition in einen Career Starter Day lohnt sich demzufolge sowohl kurz- als auch langfristig, denn es kann fortlaufend überprüft werden, ob die eigenen Potentiale und Interessen mit den Anforderungen an das Berufsbild übereinstimmen.

Lerne Deine Zukunft kennen und vereinbare einen Termin zu Deinem
Career Starter Day!

Erfahre mehr zu Career Starter.

 

#careerstarter #employerbranding #personaldevelopment #career #inspiration #perspectives

 

 

 

Quellen:

*1https://dorsch.hogrefe.com/stichwort/eigenschaften

Sprich mich einfach an!

Annika Roßkamp
Psychologin & Career Coach

0431 - 38 00 74 - 21
arosskamp@vater-gruppe.de